Die QUAM-BPM-Gesetze

Und Mose ging den Berg hinauf und blieb dort 40 Tage und 40 Nächte.

 

Und das Volk schrie hinauf zu ihm: "Warum dauert es so lange?"

 

Und Mose erklärte, dass die 10 Gebote bereits geschrieben worden sind. Aber nun arbeiteten er und Gott an den BPM-Geboten.

"Niemals übereilt Euch bei der Gestaltung Eurer Geschäftsprozesse", erklärte Mose.

 

Und die Menschen stöhnten, denn sie wussten, dass Designphasen ewig weitergehen können ...

Und als Mose zurückkehrte, war er schockiert, die Leute zu sehen, die tanzen und die Dokumentenmanagementsysteme anbeten.

 

Als das Volk den Donner und Blitz sah und die Trompeten hörte und den Berg im Rauch sah, zitterten sie vor Furcht. Sie blieben in der Ferne und sprachen zu Mose: "Rede mit uns Du selbst und wir hören zu."

 

Und Mose rief Gott zu sich und sprach: Verzeih mein Volk, denn sie wissen nichts Besseres und sind niemals in der Herrlichkeit der BPM erleuchtet worden.

Und Gott verzieh ihm sein Volk für die Verehrung der Dokumentenmanagementsysteme und sprach zu Mose, die BPM-Gebote in zwei Steinplatten zu meißeln.

 

Und das Volk hörte Mose zu, wie er ihnen die Tafeln zeigte, da die Leute immer Dinge mögen, die richtig gut dokumentiert sind.

 

1. Wir wollen keine anderen BPM-Softwarelösungen, sondern QUAM. Wir sind das Volk der LINTRA und wir machen, lieben und leben das QUAM. Das hat es noch nie gegeben, und wird nimmer eine Lösung so cool wie ein QUAM-BPM im SharePoint!

 

2. Du sollst dir nicht ein beliebiges Workflow-Design auferlegen und es auch nicht idealisieren oder anbeten, da sich die Workflows immer ändern und das Design den Änderungen folgen muss.

 

3. Sie dürfen den Namen des Workflows nicht missbrauchen.

Anstatt des Wortes "Workflow" können stattdessen NICHT "Prozess", "Prozedur" oder "Policy" verwendet werden. Sie müssen den Unterschied zwischen ihnen lernen.

 

4. Du sollst die Versionen heiligen und behalten. Stelle sicher, dass jede Version vom Anbeginn der Zeit im QUAM angezeigt werden kann und der Auditor wird sehr glücklich sein.

 

5. Respektiere die interne Unternehmenspolitik. Da diese das BPM-Projekt in seinen Wegen zu stoppen vermag. Wenn Sie schmusen müssen – schmusen Sie. Wenn Sie mit Ihrem Fuß auftreten müssen – immer stellen Sie sicher, Sie haben die aktive Unterstützung eines starken Stakeholders.

 

6. Sie dürfen keine Workflow-Instanzen töten. Sie müssen integrierte Lösungen für menschliche Fehler zulassen – doppelt verzahnt. Statt eine Workflowinstanz zurückzusetzen, können Benutzer oder Administratoren Instanzen als Teil des Prozesses beenden. Planen Sie Fehler ein!

 

7. Du sollst nicht ehebrechen. Stoppen Sie mit und an anderen Prozessen herumzuschrauben. Versuchen Sie nicht, zwei Arbeitsabläufe ineinander zu fügen, um sich gegenseitig anzupassen – es wird nie funktionieren. Wenn Sie doppelte Funktionalität haben – erstellen Sie einen Subflow, der von beiden Workflows verwendet werden soll.

 

8. Du sollst nicht die Zeit stehlen. Das beinhaltet Design und Umsetzung. Versuchen Sie nicht, Zeit zu sparen oder Verknüpfungen zu erstellen. Tun Sie es einmal – Tun Sie es richtig!

 

9. Du sollst nicht lügen. Jedes Projekt hat Probleme. Software geht nicht über Wasser, noch riecht sie nach Rosen. Seien Sie ehrlich wahrheitsgemäß bei der Anmerkung jedes Problems und der Sorgen, die Sie haben. Projekte sind immer spät und immer über Budget. Die Zukunft Ihres Unternehmens liegt nicht auf Ihren Schultern. Nennen Sie die Probleme und lassen Sie den Projektleiter mit der Lösung des Problems allein. Das ist der Grund, warum Projektleiter jung sterben.

 

10. Sie müssen nicht sein neidisch auf Ihre Nachbar-Software-Lösungen. Ja, ERP, CRM, ECM haben schöne Features, aber ihre Götter haben graue Haare von ihren eigenen Problemen. Ich verspreche Ihnen, dass sie leise neidisch auf QUAM sind. Das Gras sieht immer grüner aus auf der anderen Seite. 

 

Und eine Stimme kam aus den Wolken und sagte: "Ich bin der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott und werde alles, was andere Softwarelösungen nutzt, bestrafen mit Funktionslosigkeit und endloser Mühseligkeit, aber ich zeige Liebe zu tausend Generationen denen, die QUAM lieben und meine Gebote einhalten.

 

Und das Volk sah alles, was er gemacht hatte, und es war sehr gut ...